67. Treffen Chorgemeinschaft Neckar-Schönbuchrand in Riederich

Am vergangenen Samstagabend, 30.03.2019, trafen sich die 5 Vereine der Chorgemeinschaft „Neckar-Schönbuchrand“. Mit dabei in der Gutenberghalle in Riederich: unserer Chor „aufgehorcht“.

Pünktlich um 19.00 Uhr startet der Gastgeber, der Sängerbund Riederich, mit „Fein sein, beieinander bleib ‘n“. Nach den herzlichen Begrüßungsworten vom Vorsitzenden sprach der Bürgermeister Tobias Prokop, seine Grußworte. Er nutzte in seiner Ansprache den musikalischen Refrain „und die Chöre singen für dich“. Seine Grußworte sorgten sofort für eine tolle Stimmung im Saal. Nun waren die Sängerinnen und Sänger der 5 Vereine der Chorgemeinschaft gefordert. Der Sängerbund Riederich, mit dem Männerchor begeisterte das Publikum, und mit den Sunday-Singers wurde der Auftritt des Sängerbundes beendet. Der Liederkranz Walddorf, war vertreten mit dem Männer- und dem Frauen-Chor. Es gab Chorgesang vom Feinsten.

Dann endlich durfte „aufgehorcht“ auf die geschmückte Bühne. Man hatte sich sehr intensiv und mit großem Engagement vorbereitet. So konnte die Dirigentin Susanne Abraham- Heim entspannt den gemischten Chor durch die einzelnen Musikstücke führen. Begonnen wurde mit einem Medley von Simon and Garfunkel. Es folgte „So soll es bleiben“ und der Abschluss „Alt wie ein Baum“. Dieses Lied bezieht sich auf das Gedicht von Louis Fürnberg. Es beschreibt, dass er gern alt und groß wie ein Baum werden möchte, um dann „zwischen Himmel und Erde“ zu sein und seine Träume einzufangen. Begleitet wurden die Sängerinnen und Sänger am Klavier von Natalie Rausch. Der Chor „aufgehorcht“ begeisterte auch diesmal wieder das Fachpublikum. Die treue Altenrieter Fangruppe wurde angeführt von unserem Bürgermeister Bernd Müller mit Gattin. Unter großem Applaus durfte der Chor dann die Bühne verlassen. Leider gibt es bei diesem Konzert keine Zugabe, die hätte „aufgehorcht“ verdient. Es folgte Liederkranz Oferdingen mit seinen Songs. Der musikalische Abschluss an diesem Abend war der Harmonie Pliezhausen vorbehalten. Statt einer Verabschiedung sangen alle Chöre ein gemeinsames Schlusslied. Zu solch einem Abend gehört auch das gemütliche Beisammensein. Man tauscht sich aus, und viele alte und neue Kontakte werden gepflegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.